iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      SONSTIGES      NEWSLETTER


.. gold

GOLDRAUSCH: BLATTGOLD IN DER KÜCHE

Auf hellen und dunklen Desserts sowie im Sekt machen sich Goldstaub und Goldflocken am besten. Auch der Chef-Zuckerbäcker kann den Geschmack von Blattgold nicht definieren – ihm gar eine metallische Nuance zuzuschreiben, das traut sich Oliver Csapo nicht einmal zu denken. Die goldenen Farbtupfer auf den Demel-Köstlichkeiten weisen eine Stärke von 0,00015 Millimeter auf – also ein Hauch von nichts – und liegen jetzt in der Weihnachtszeit absolut im Trend.

"Am liebsten arbeiten wir mit Goldflankerl auf Torten und Desserts – besonders gut macht sich Gold auf dunklen oder hellen Süßspeisen. In Tortenmassen würde der Effekt unbemerkt bleiben." Wobei Csapo auch schon Goldstaub in der Masse für helles Windgebäck verwendet hat: "Wenn man hineinbeißt, erkennt man sofort die goldigen Partikel."

Einer der ersten Produzenten, die in Österreich auf die Strahlkraft von 23-karätigem Gold setzte, war die niederösterreichische Sektkellerei Inführ. Die Idee entstand bereits im Jahr 1997: "Wir wollten in Hinblick auf das Millennium etwas Besonderes auf den Markt bringen. Sekt generell hat in der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel Hochsaison, natürlich wird auch der Goldsekt gerne zu Weihnachten verschenkt", erzählt Thomas Schlatte.

Seit mehr als 100 Jahren stellt in Wien die Alois Wamprechtsamer GmbH Blattgold her. Firmenchef Philipp Hofmann, der das Unternehmen in vierter Generation leitet, erzählt: "Blattgold ist so dünn, dass es im Mund kaum zu spüren ist."

Bis vor wenigen Jahren handelte es sich bei Goldschlägern um einen schwierigen Lehrberuf, heute verfügen nur wenige Fachkräfte über das notwendige Wissen. Wie dünn ist Blattgold für die Gastronomie? "Jeder, der bereits eine Speise mit Blattgold gegessen hat, weiß, dass dieses so dünn ist, dass es im Mund kaum zu spüren ist." Nach dem allerletzten Arbeitsschritt seiner Fachkräfte weist das Edelmetall nur noch eine Stärke von 0,00015 und 0,0003 Millimeter auf.
(kurier.at)





.. kernlose avocado

KERNLOSE AVOCADO

"Wegen Verletzungsgefahr": Kaufhaus nimmt kernlose Avocado ins Angebot. Rundlich, weich, glitschig - immer wieder verletzen sich Menschen beim Entkernen von Avocados.

Das britische Kaufhaus Marks and Spencer nimmt nun temporär eine kernlose Variante der Frucht ins Sortiment. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die "Cocktail Avocado" ist kleiner als die herkömmliche Frucht, fünf bis acht Zentimeter lang und hat eine längliche Form, ähnlich einer Zucchini. Sie sei bis Ende Dezember erhältlich.

Erst im Frühjahr hatte ein renommierter britischer Mediziner vor den Gefahren des Avocado-Entkernens gewarnt. Allein er behandele schon etwa vier Patienten pro Woche in einem Londoner Krankenhaus, die sich auf diese Weise geschnitten hätten. Seine Mitarbeiter bezeichneten eine solche Verletzung bereits als "Avocado-Hand".
(kleinezeitung.at)





.. alkoholfreier punsch

BIER GEGEN MÜLLVERSCHWENDUNG

Ein Signal gegen Lebensmittelverschwendung setzt Tobias Judmaier mit seinem Brotbier. In Wien wird jeden Tag so viel Brot weggeschmissen, wie in Graz gegessen wird: Aus diesem Grund braut der Wiener Greißler Tobias Judmaier aus altbackenen Brotresten frisches Bier. Derzeit produziert Judmaier zwei Biersorten unter dem Markennamen "Wasted" mit den Namen "Semmel" (Lager) und "Kornspitz" (Cream Ale).

Gemeinsam mit dem Braumeister Rainer Mraz und dem Lebensmittel-Aktivisten David Gross will Judmaier künftig Brot aus anderen Bäckereien zusammentragen und weitere Biersorten kreieren: Das Gebäck ersetzt im Brauprozess das Malz und stammt aus Judmaiers Greißlerei Iss mich! – auf der Plattform Indiegogo möchte der Jungunternehmer 15.000 Euro sammeln, um sein Vorhaben weiter auszubauen.

Schon bisher wollte der Neo-Bierbrauer Konsumenten zum Umdenken bewegen: Mit seinem Unternehmen Iss mich! verarbeitet er Obst und Gemüse, das nicht den Handelsnormen entspricht, zu Eintöpfen und Currys.
(kurier.at)





.. alkoholfreier punsch

ALKOHOLFREIER PUNSCH

Für alle, die in der Vorweihnachtszeit nicht auf Punsch verzichten wollen, gibt es jetzt alkoholfreien Punsch nach einem Rezept von Hildegard von Bingen.

Sie war Nonne, Philosophin, Ärztin und Kloster-Gründerin – das Schaffen Hildegard von Bingen, Pionierin der europäischen Naturheilkunde, wirkt bis heute nach. Noch immer trinken wir Teemischungen oder würzen mit Kräutermischungen, die auf ihr Wissen beruhen. Jetzt gibt es zwei Punschsorten aus Österreich, die nach Originalrezeptur von Hildegard von Bingen kreiert wurden. Das Unternehmen Gewußt wie verzichtet komplett auf Alkohol und möchte eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Mischungen anbieten.

Der Apfel- und der Maulbeerenpunsch, in Bio-Qualität, werden mit mit Gewürznelken und Zimtrinde verfeinert, die Gewürze sollen Körper und Seele wärmen, die Maulbeeren liefern Mineralstoffe wie Eisen und Calcium sowie Vitamin A, B und C. Die Sirupe werden mit heißem Wasser oder Tee 1:7 verdünnt.

Die Produkte sind unter anderem in den Gewusst Wie-Filialen und im Online-Shop erhältlich. Kosten: 7,99 Euro für 0,5 Liter.
(gewusstwie.at)





.. gewürzadventkalender

GEWÜRZ-ADVENTKALENDER

Das wird eine würzige Adventszeit. 24 erlesene Gewürze und Gewürzmischungen im Adventskalender 2017 von VdB. Lassen Sie sich verzaubern vom Duft und Geschmack der einzelnen Gewürze.

Inhalt: von A wie Anis, C wie Currys bis hin zu Pfefferraritäten wie den Tasmanischen Pfeffer - um nur einige zu nennen. Füllmengen der einzelnen Gewürze zwischen 5g und 20g. Mindestens haltbar bis Ende: Dezember 2018
(vdb.co.at)





.. sodastream riesling

SODASTREAM MACHT WASSER ZU WEIN

Sodastream-Geräte können aus Wasser nicht nur Sprudelwasser sondern bald auch Riesling machen. Mit einem Sodastream-Gerät lässt sich Wasser mit CO2 versetzen, wodurch es prickelnd wird.In Kürze bietet der Hersteller einen Zusatz an, mit dem aus dem Sprudelwasser Wein werden soll, oder zumindest ein Getränk, das an Riesling erinnert, wie der Hersteller bekanntgibt. "Sparkling Gold" heißt der Weinsirup, der im Verhältnis 1:5 mit Sodastream-Sprudelwasser vermischt wird. Laut Hersteller ist das Ergebnis bei Tests gut bei potenziellen Kunden angekommen.

Derzeit handelt es sich um eine limitierte Sonderedition, ob der Weinsirup den Jahreswechsel überlebt, ist demnach ungewiss. Eine Flasche des Konzentrats soll für zwölf Gläser alkoholische Sprudelgetränke reichen. Bei Einhaltung der vorgeschlagenen Dosis hat das Ergebnis rund zehn Volumensprozent Alkohol. Das Produkt wird ausschließlich über den deutschen Onlineshop des Herstellers vertrieben. Einen Preis gibt Sodastream bisher noch nicht an.
(futurezone.at)





.. insektenbrot

FINNEN BACKEN INSEKTENBROT

Immer mehr setzen auf Insekten als Nahrungsmittel der Zukunft. Eine Brotsorte mit einer ungewöhnlichen Zutat hat ein finnischer Lebensmittelkonzern am Freitag auf den Markt gebracht: Insekten. Ein Laib enthalte circa 70 fein gemahlene Grillen, was drei Prozent seines Gesamtgewichts ausmache, hieß es in einer Mitteilung der Firma Fazer.

"Das Grillenbrot ist eine gute Proteinquelle. Die Insekten enthalten unter anderem gute Fettsäuren, Kalzium, Eisen und Vitamin B12", sagte Innovationsdirektor Juhani Sibakov. Er geht davon aus, dass Insekten in Zukunft auch in der westlichen Welt ein bedeutender Rohstoff für die Lebensmittelherstellung werden. Der Verkauf von Insekten als Lebensmittel war erst am 1. November 2017 in Finnland erlaubt worden.
(kleinezeitung.at)





.. insektenbrot

WAS KÜNSTLICHER SÜSSTOFF IM KÖRPER ANRICHTET

Zuckerfreie Diät-Produkte sind einmal mehr ins Visier wissenschaftlicher Kritik geraten. Forscher der Yale University konnten belegen, dass künstlich gesüßte Lebensmittel Stoffwechselreaktionen auslösen, die unter anderem zur Enstehung von Diabetes beitragen können.

Was süß ist, ist auch kalorienreich. Diese Formel mag für natürlich süße Nahrung gelten, seit der Einführung synthetischer Süßstoffe als Ersatz für Zucker kann man von der Süße eines Produkts nicht mehr automatisch auf dessen Kaloriengehalt schließen. Zuckerfreie oder zuckerreduzierte Produkte boomen jedenfalls. Gesundheitsexperten sehen Diät-Ware seit jeher kritisch. In diesen Tenor reiht sich auch eine neue Studie aus den USA ein.

Wenn der süße Geschmack eines Lebensmittels nicht mit dessen Kaloriengehalt in Einklang steht, kann das im Körper zu fehlgesteuerten Stoffwechselreaktionen führen. Das haben Forscher der Yale University herausgefunden. Ihre Erkenntnisse wurden Anfang August im Fachblatt Current Biology publiziert. Die Ergebnisse könnten dem Team rund um Studienleiterin Dana Small zufolge einen entscheidenden Beitrag zur Klärung des Zusammenhangs zwischen dem Konsum von Süßstoff und Diabetes beitragen. Das geht aus einer Pressemitteilung zur Studie hervor.

Ist ein Nahrungsmittel, beispielsweise ein mit Süßstoff versetzter Soft Drink, im Kontrast zu seinem tatsächlichen Kaloriengehalt übermäßig süß (oder nicht süß genug), werden falsche Signale über den Nährwert der Nahrung an das Gehirn geleitet. Das Gehirn nimmt dann zum Beispiel an, dass aufgrund der geringen Süße weniger Kalorien verbrannt werden müssen. Der Stoffwechsel verlangsamt sich, man beginnt Fett anzusetzen. Ein süß schmeckendes, kalorienarmes Getränk kann demnach eine stärkere Stoffwechselreaktion auslösen, als ein Drink mit höherem Kaloriengehalt.

"Die Annahme, dass mehr Kalorien auch immer eine stärkere Stoffwechselreaktion auslösen, ist falsch. Kalorien sind nur ein Faktor, der süße Geschmack der andere", schildert Small.

Der menschliche Körper hätte sich Small zufolge entwickelt, um die in der Natur verfügbaren Energiequellen möglichst effizient zu nutzen. "Unsere moderne Lebensmittelumgebung ist aber durch Energiequellen gekennzeichnet, die unsere Körper noch nie zuvor gesehen haben."
(kurier.at)





.. kamelmilch

KAMELMILCH

Gusto auf Kamelmilch mit Ginseng? Haferkekse mit Seetang, Nudeln aus Eicheln, Kamelmilch mit Ginseng oder Chips mit Mint-Geschmack: Zu der weltweit größten Ernährungsmesse Anuga haben die rund 7400 Aussteller aus 107 Ländern einen Rekord von rund 2300 Neuheiten mit nach Köln gebracht. Die Kamelmilch mit Ginseng wurde mit einem Innovationspreis ausgezeichnet!
(kurier.at)





.. kamelmilch

STEIRISCHER JUNKER

Auf das unerfreuliche Ausnahmejahr 2016 gibt es heuer auch beim Junker eine Ausnahme: Bis jetzt war jeweils der Mittwoch vor Martini jener heiß herbeigesehnte Tag, an dem der neue Jungwein erstmals ins Glas kommt. Diesmal wird der Vorbote auf den Jahrgang 2017 aber schon eine Woche früher ausgeschenkt – seit gestern. „Die Weinkeller sind leer und es naht ein langes Wochenende, das viele Leute in der Südsteiermark verbringen“, erklärt der Obmann der Wein Steiermark, Stefan Potzinger.
Nicht nur mit dem „sensationellen“ Run auf die Vorverkaufskarten für die Junkerpräsentation am 8. November in der Grazer Stadthalle ist man höchst zufrieden, auch die Nachfrage auf den frischen Jungwein ist groß: „Es wurde schon nachbestellt, obwohl wir am Mittwoch erst mit der Auslieferung begonnen haben.“
Dabei hat das Jahr für die Weinbauern auch heuer nach dem kalten und langen Winter mit einem Zittern im Weingarten begonnen. Am Ende des Sommers konnten sich die steirischen Weinbauern aber laut Ernteprognose Statistik Austria mit rund 252.000 Hektolitern – also rund drei Mal so viel wie 2016 – nicht nur über eine sehr gute Weinernte freuen. Es ist sogar die zweitgrößte der Steiermark, man liegt 20 Prozent über dem letzten Normaljahr 2015. Das Wichtigste: „Die Qualität wird großartig“, ist Stefan Potzinger zuversichtlich.
Was die Exportmengen angeht, will man nach dem Flaute-Jahr nun den Spieß wieder umdrehen und die Märkte zurückerobern – ein offensiver Schritt ist dabei die größte internationale Weinmesse, die „ProWein“ im März 2018 in Düsseldorf. Hier werden die steirischen Winzer am Österreicher-Stand „überproportional“ vertreten sein.
(kleinezeitung.at)





.. pinker käse

PINKER KÄSE

Pinker Käse, der nach Prosecco schmeckt - Im Sommer jubelten Naschkatzen über die erste rosarote Schokolade. Nun staunen Käseliebhaber über ein Milchprodukt in derselben Farbe.
Pinker Käse, der nach Prosecco und Himbeeren schmeckt - die Great British Cheese Company hat sich mit ihrer Produkterfindung was getraut. Für den rosaroten Käse wurde Wensleydale Käse, ein englischer Hartkäse aus Kuhmilch, mit den unüblichen Zutaten versetzt. Der Wensleydale, der traditionellerweise in Form eines Zylinders mit natürlicher Rinde verkauft wird, hat zudem eine knallpinke Wachs-Ummantelung. "Dieser Käse ist ein Genuss für alle Schleckermäulchen", heißt es auf der Homepage des Unternehmens.
Es ist nicht das erste Mal, dass die Great British Cheese Company mit Käse experimentiert. Ein Klassiker des Konzerns, der jedes Jahr zu Weihnachten als Limited Edition aufgelegt wird, ist der "Wensleydale with Cranberries", ein Hartkäse der besonders fruchtig schmeckt.
200 Gramm des neuen rosaroten Käses kosten übrigens 4,50 Pfund, also umgerechnet etwas über fünf Euro. Bestellen kann man das extravagante Produkt über den Webshop der Great British Cheese Company.
Rosa Käse, das ist nicht ganz neu: Die Sorte Red Windsor, ein englischer Cheddar, wird aus Kuhmilch und Bordeaux hergestellt. Charakteristisch für den Käse ist eine zartrosa Marmorierung.
(kurier.at)





.. nutella

AUFREGUNG UM NEUE NUTELLA-REZEPTUR

Für manche ist es einfach nur ein ungesunder Schokobrotaufstrich, für andere ist es ein Stück Kindheit und steht für Genuss: Nutella. Mit einer unangekündigten Änderung der Rezeptur hat Hersteller Ferrero nun die Schokoaufstrich-Welt in Aufruhr versetzt. Fans des beliebten Brotaufstrichs machen ihrem Ärger in Sozialen Netzwerken Luft.
Die Verbraucherzentrale Hamburg hatte auf die neue Rezeptur aufmerksam gemacht, die Aufregung unter deutschen Kunden im Internet ist seither nicht zu stoppen. „Ferrero hat unser Nutella ruiniert!“ heißt es etwa auf Twitter empört, jetzt sei „Schluss mit lustig“. Andere wittern bereits das große Geschäft und inserieren ihre Restbestände „Biete: 3 Gläser Nutella nach alter Rezeptur – 2.000€ VHB. Nur an Selbstabholer.“
„Jetzt schmeckt Nutella wie jede 08/15 SchokoCreme. Ich werde es nicht mehr kaufen“ erklärt eine Kundin. „Von mir aus hätten sie die Preise erhöhen können, aber dafür die Qualität halten müssen“, so ein weiterer empörter Kunde. Einigen fehlt unterdessen jedes Verständnis für die Entrüstungswelle „Ich habe noch nie verstanden, warum Menschen ein teures Fett-Zucker-Gemisch kaufen und das auch noch den eigenen Kindern antun.“
Da der Kult um Nutella einen großen Teil des Images ausmacht, könnten dem Hersteller Umsatzeinbußen drohen. Schokoliebhaber debattieren im Internet bereits darüber, auf welche Schokocremen welcher Marken Nutella-Fans nun ersatzweise umsteigen können. Um aus dem Debakel wieder herauszukommen, hat das deutsche Handelsblatt bereits den passenden Werbespruch für Ferrero parat: „Alle reden von gesunder Ernährung, wir denken nicht einmal daran.“
Grund für die Online-Empörung ist eine Änderung der bisher in Deutschland verwendeten Rezeptur. Das neue Nutella hat eine leicht hellere Farbe, was auf eine Reduktion des Kakao-Anteils zurückzuführen ist. Der Anteil an Magermilchpulver wurde unterdessen laut Zutatenliste erhöht, von 7,5 Prozent auf jetzt 8,7 Prozent. Zugleich stieg der Zuckergehalt von 55,9 Prozent auf 56,3 Prozent. Der Fettgehalt reduzierte sich von 31,8 auf 30,9 Prozent.
Ferrero erklärte am Montag, es handle sich lediglich um eine Feinjustierung, wie sie auch bei anderen Marken regelmäßig vorkomme. „Qualität, Beschaffung sowie alle anderen Merkmale der Nutella-Zutaten sind gleich geblieben“, heißt es in der Stellungnahme. „Die Zutatenliste findet sich in gewohnter Weise auf dem Glas und auf der Nutella-Website. Alle relevanten Aspekte bleiben aus Ernährungssicht gleichwertig.“ Experten vermuten allerdings, dass Preissteigerungen bei Agrarrohstoffen im letzten Jahr, insbesondere bei Kakao, Hintergrund der Rezepturänderung sind.
Zuletzt war Nutella wegen seines Palmöl-Gehalts (Greenpeace schätzt ihn auf 22 Prozent) massiv in die Kritik geraten. Der Einsatz von Palmöl wird wegen der drastischen Auswirkungen auf die Umwelt und einer möglichen Gefährdung der menschliche Gesundheit durch Stoffe, die bei der Raffination von Palmöl entstehen, viel kritisiert - mehr dazu in Greenpeace-Test:  Gesundheitsgefahr durch Palmöl.
(orf.at)



  zum Anfang dieser Seite

.. hier könnte ihre Werbung stehen!



impressum  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2017 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 10.12.2017 / 23:29h