iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      REZEPTE      PRODUKTE      SONSTIGES



.. rucola

SUPERFOOD: RUCOLA

Im deutschsprachigen Raum ursprünglich als Rauke bekannt, aber in Vergessenheit geraten, wurden die Pflanzen unter ihrem italienischen Namen wieder populär.

Seine nahe Verwandtschaft zu den Kohlgewächsen wird durch den leicht scharfen Geschmack deutlich. Rucola stammt aus Italien und Frankreich. Man unterscheidet zwei botanische Arten: Der Salatrucola (Eruca sativa), auch bekannt unter dem Namen Salatrauke, großblättriger Rucola, Ölrauke oder Senfkohl, ihn erkennt man an den rundlichen leicht gewellten Blatträndern sowie am milderen kresse- bis nusssartigen Geschmack. Die Blätter des Rucola erinnern an jene des Löwenzahns – sie können bis zu 15 Zentimeter lang werden. Der Wilde Rucola (Diplotaxis tenuifolia), auch unter Würzrauke oder feinblättriger Rucola geläufig, hat eine stark gezahnte fiederteilige Blattform. Seine Blätter haben einen höheren Gehalt an Senfölen (Glukosinolate), was den scharf würzigen bis pfeffrigen Geschmack ausmacht.

Rucola besitzt viele wertvolle Inhaltsstoffe und ist eine gute Quelle für Eisen, Kalzium und Kalium, Vitamin C und Vitamin A. Die für den leicht scharfen Geschmack verantwortlichen Senföle (Glukosinolate) zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen. Sie besitzen viele gesundheitsförderliche Wirkungen, u.a. können sie antioxidativ und gegen Krebs wirksam sein.

Die im Rucola enthaltenen Bitterstoffe fördern die Produktion der Verdauungssäfte. Bereits im Mund wird der Speichelfluss angeregt, in weiterer Folge auch der Gallenfluss und die Magen-Darm-Säfte. Rucola bringt demnach die Verdauung und den Stoffwechsel in Schwung, Gärungsprozesse werden gehemmt. Dieselbe Wirkung haben übrigens auch der Endiviensalat, Chicorée, Artischocken oder Radicchio.

Rucola lässt den Stoffwechsel nicht nur auf Hochtouren laufen, sondern ist selbst sehr kalorienarm, enthält aber viele Ballaststoffe und unterstützt den Körper effektiv beim Abnehmen. Die Bitterstoffe wirken als natürliche Appetitzügler und hemmen die Lust auf Süßigkeiten.

Rucola speichert Nitrate, die natürlicherweise im Boden vorkommen bzw. über Düngemittel in die Umwelt gelangen. Diese können im Körper in Nitrosamine umgewandelt werden und sind gesundheitsschädlich. Beim Verzehr von Rucola in normalen Mengen stellt die Belastung durch Nitrat keine gesundheitliche Gefahr dar. Die gleichzeitige Anwesenheit von Vitamin C kann die Umwandlung in Nitrosamine hemmen.

Rucola sollte gründlich unter fließendem Wasser gewaschen werden. Lange Blattstiele können mit den Fingern abgezupft werden. Durch seinen intensiven Geschmack eignet sich Rucola sehr gut als Küchen- und Würzkraut. Bekannt ist seine Verwendung in italienischem Pesto, der Kräuterwürzpaste zu Nudeln. Rucola harmoniert mit Fleisch-, Fisch und Gemüsegerichten. Gerne wird er mit anderen Salaten gemischt. Sein leicht scharfes und würziges Aroma verleiht vielen Gerichten den gewissen Pep, auch optisch.

Rucola kann sowohl roh als auch gegart verzehrt werden. Durch Erhitzung verliert er an Schärfe und Aroma. Kurz angedünstet passt Rucola z.B. als Beilage zu Fleisch oder Fisch.

Achten Sie beim Einkauf auf dunkelgrüne Blätter – dies ist ein Hinweis auf Frische. Keinesfalls sollten braune Flecken oder welke Blätter sichtbar sein. Rucola sollte möglichst frisch verzehrt werden. Die Blätter werden sehr schnell welk. Eingewickelt in ein leicht feuchtes Küchenpapier oder im Gefrierbeutel hält er im Kühlschrank in der Gemüselade bis zu zwei Tage.

[Quellen & Fotos: Wikipedia, Pixabay, gesundheit.gv.at, Iss-Xund!]






.. carpaccio mit rucola

CARPACCIO MIT RUCOLA



Rinderfilet kurz (ca. 20 min) in den Tiefkühler legen. Danach mit der Schneidmaschine sehr dünne Scheiben aufschneiden. Auf Teller legen, wo man einen dünnen Senf-Obers-Spiegel angelegt hat. Mit etwas Oliven- oder Distelöl beträufeln und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Danach mit Rucola, kleinen Paradeiser (Tomaten) und Parmesanflocken ganieren. Mit Weißbrot oder Toast servieren.

Vorspeise | Zubereitungszeit: 25 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. rucolablüten

LINKS



Rucola (wikipedia.org)
Rucola (gesundheit.gv.at)
Warenkunde: Rucola (eatsmarter.de)
Rucola, das Superfood (gesundheitstrends.com)



  zum Anfang dieser Seite

WERBUNG .. erzherzog johann weine


WERBUNG .. toller-roller




PARTNER VON ISS-XUND!:




.. winzerhof küssler .. erzherzog johann weine .. hochl & co




impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2019 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 11.9.2019 / 9:13h






Blogheim.at Logo Premium Blog Verzeichnis | Blogger Relations | Influencer Marketing Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de