iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      REZEPTE      PRODUKTE      SONSTIGES



.. zitrusfrüchte

ZITRUSFRÜCHTE

Zeit für Zitrusfrüchte Geben Sie Ihrem Immunsystem Saures! Orangen, Mandarinen, Zitronen, Grapefruit - bei uns beginnt jetzt wieder die Saison für Zitrusfrüchte. Sie sind lecker, beliebt und obendrein gesund. Vitamin C ist gerade bei kaltem Schmuddelwetter ein wichtiger Schutzschild.

Zitrusfrüchte enthalten viel Vitamin C und sind deshalb gesund. Sehr viel mehr wissen die meisten Menschen nicht über die Orange und ihre Verwandten. Die erfrischenden Früchte befanden sich nun unlängst im Fokus eines brasilianischen Forscherteams, das herausfinden wollte, warum Zitrusfrüchte eigentlich so gesund sind.

Die Wissenschaftler der Universidade Estadual Paulista (UNESP) präsentierten die Resultate ihrer Untersuchung im August 2016 beim Meeting der American Chemical Society (ACS): "Unsere Ergebnisse zeigen, dass wir die sog. Flavanone – antioxidativ wirksame sekundäre Pflanzenstoffe aus Zitrusfrüchten – künftig dazu nutzen können, jene chronischen Krankheiten zu verhindern oder wenigstens zu verzögern, die sich meist infolge von Übergewicht entwickeln", erklärte Paula S. Ferreira, Mitglied des Forscherteams von São Paulo."

Zitrusfrüchte machen's möglich: Trotz Übergewicht gesünder. Eine Gewichtsabnahme konnte mit den Flavonoiden zwar nicht erreicht werden, erklärte Studienleiter Dr. Thais B. Cesar. Doch obwohl die Probanden kein Gewicht verloren hatten, verbesserte sich ihr Gesundheitszustand mit Hilfe der Flavanone dramatisch. Sie litten unter weniger oxidativem Stress, weniger Leberschäden, niedrigeren Blutfettwerten und geringeren Blutzuckerspiegeln. Zitrusfrüchte sind somit ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung und sollten regelmässig verzehrt werden.

Zitrusfrüchte enthalten wenig Kalorien. Energie liefern vor allem Kohlenhydrate wie Traubenzucker (Glukose) und Fruchtzucker (Fruktose). Zitrusfrüchte sind hervorragende Vitamin-C-Quellen. Schon eine Grapefruit oder Orange am Tag deckt den Bedarf. Orangen tragen auch zur Versorgung mit Folsäure bei. Bei den Mineralstoffen ist vor allem Kalium zu nennen.

Auch gesundheitsfördernde, sekundäre Pflanzenstoffe sind in Zitrusfrüchten enthalten, zum Beispiel Flavonoide. Sie helfen wahrscheinlich, die Zellen vor freien Radikalen zu schützen, Alterungsprozesse zu bremsen und das Krebsrisiko zu senken. Flavonoide kommen vor allem im schwammigen, weißen Gewebe unter der Schale von Orangen oder Clementinen vor, weshalb man "das Weiße" nicht vollständig entfernen sollte.

Zitrusfrüchte enthalten außerdem Fruchtsäuren und Aromen. Diese sorgen zusammen mit dem Zuckergehalt für den sortentypischen Geschmack und regen den Appetit an.

Richtiger Zitrusfrucht-Verzehr

Viele Menschen glauben, keine Zitrusfrüchte zu vertragen. Sie bekommen Bauchweh oder Sodbrennen. Meist liegt dies nicht an den Früchten, sondern am falschen Verzehr.

Zitrusfrüchte sollten – wie generell alle Früchte – idealerweise immer auf leeren Magen und allein für sich gegessen werden. Sobald Zitrusfrüchte oder auch Zitrusfruchtsäfte mit anderen Lebensmitteln zusammen oder womöglich als Dessert verzehrt werden, können sie ohne weiteres zu den genannten Beschwerden führen.

Dies liegt daran, dass Früchte normalerweise sehr schnell verdaut werden, also sehr schnell das Verdauungssystem passieren.

Isst man die Grapefruit nun zum Croissant, trinkt man den Orangensaft zum Wurstbrot oder verspeist man einen Fruchtsalat als Nachtisch, dann verhindern die anderen Lebensmittel die schnelle Passage der Früchte durchs Verdauungssystem. Die Früchte und ihre Verdauung werden regelrecht ausgebremst.

Aus Brot, Wurst, Kartoffeln, Fleisch, Hülsenfrüchte etc. und den Früchten ergibt sich nun eine gärende Maische im Magen und Darm. Es kommt zu Unwohlsein und Blähungen oder auch zu Krämpfen.

Essen Sie Früchte und somit auch Zitrusfrüchte daher besser für sich allein und möglichst auf leeren Magen, z.B. als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit – besonders dann, wenn Sie ein empfindliches Verdauungssystem haben.

Die einzige Lebensmittelgruppe, die im Allgemeinen problemlos mit frischen Früchten kombiniert werden kann, ist das grüne Blattgemüse, so dass Sie Orangensaft hervorragend als Zutat für Ihre Dressings und grüne Smoothies verwenden können.

Wenn Sie zu Zitrussäften greifen möchten, dann trinken Sie diese immer nur frisch gepresst. Gekaufte Säfte kommen weder geschmacklich noch inhaltlich an einen frisch hergestellten und sofort getrunkenen Saft heran.

Muss es doch einmal ein gekaufter Saft sein, dann sollte dieser nicht aus Konzentraten rückverdünnt sein. Es sollte sich um einen ungesüssten Direktsaft ohne weitere Zusätze handeln, der idealerweise aus Bio-Zitrusfrüchten hergestellt wurde.

[Quellen & Fotos: Wikipedia, BZfE, Zentrum der Gesundheit, Pixelbay, Iss-Xund!]






.. zitrusfrüchte

DIE WICHTIGSTEN SORTEN ZITRUSFRÜCHTE



Orangen: ein klassischer Alleskönner, zum Auspressen, Essen oder zum Kochen und Backen

Blutorangen: wie Orangen, nur besonders saftig - blutrot bis fast schwarz

Zitronen: der saure Klassiker zum Kochen oder für Getränke

Limetten: sehr sauer, ideal zum Kochen und für Cocktails

Grapefruit: leicht bitter, köstlich als Frühstücksnack

Pomelo: variiert von säuerlich-süßlich bis leicht bitter

Mandarinen:zum Naschen und Auspressen

Clementinen: die süßesten unter den Zitrusfrüchten

Rudolfinen: etwas kleiner als Clementinen und besonders süß und saftig

Kumquats: die kleinste Zitrusfrucht, ideal zum Garnieren und für Desserts - leicht bitter,wird mit der Schale verzehrt





.. ligurische zitronenmarmelade

LIGURISCHE ZITRONENMARMELADE



1 kg Bio-Zitronen / 1 kg Zucker / 1 lt Wasser

Die Zitronen dünn hobeln. Die Scheiben in einen Topf geben und mit Wasser aufgiessen, so das sie knapp bedeckt sind. 24 Stunden ziehen lassen. Am nächsten Tag den Zucker zugeben und 30 Minuten kochen lassen. Danach in saubere Gläser füllen, Deckel drauf und umgedreht einige Minuten so stehen lassen. (Einige Kerne - evtl. in einem Säckchen - mitziehen und -kochen lassen, ist eine Geliergarantie!)

Marmelade, Aufstrich | Zubereitungszeit: 60 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. limoncello

LIMONCELLO (ITALIENISCHER ZITRONENLIKÖR)



6 ungespritzte Bio-Zitronen aus Sorrento (oder 20 normale Zitronen), ungespritzt / Saft einer Zitrone, / 500 ml 96%iger Alkohol (Weingeist, Apotheke) / 500 ml Wasser / 300-400 g Zucker

Die Zitronen dünn schälen, die weißen Hautreste müssen alle entfernt werden. Danach den Alkohol in große Flaschen füllen, den Saft einer Zitrone und die Zitronenschalen dazu geben. Nach 10 Tagen den Alkohol abseihen. Den Zucker mit Wasser kurz aufkochen, erkalten lassen und mit dem Zitronenalkohol vermischen und in Flaschen füllen. Eisgekühlt schmeckt Limoncello am besten, sehr gut auch mit Prosecco.

Likör | Zubereitungszeit: -- | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. pasta al limone

PASTA AL LIMONE



Pappardelle, Tagliatelle oder Linguine nach Anweisung bissfest kochen, abseihen und das Kochwasser aufheben.

In heißer Butter frische Zitronenzesten, feinblättrig geschnittener Knoblauch und Chili anschwitzen. Mit frischem Zitronensaft löschen und etwas Nudelwasser dazu geben, kurz köcheln lassen und mit Obers verfeinern und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die abgeseihten Nudeln darin schwenken und mit geriebenem Parmesan servieren.

Pro Portion rechnet man mit einer halben Bio-Zitrone (Zesten und Saft). Es kann alternativ statt des Obers ein Eidotter (Eigelb) eingerührt werden.

Vorspeise, Hauptspeise | Zubereitungszeit: 25 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. satsumas mandarinen am baum

LINKS



Zitruspflanzen (wikipedia.org)
Zitrusfrüchte machen gesund (zentrum-der-gesundheit.de)
Zitrusfrüchte: Gesund essen (bzfe.de)
Vitamin C-Bomben: Die 7 wichtigsten Zitrusfrüchte (menshealth.de)
Orangenöl (oelerini.com)



  zum Anfang dieser Seite

WERBUNG .. erzherzog johann weine


WERBUNG .. toller-roller




PARTNER VON ISS-XUND!:




.. winzerhof küssler .. erzherzog johann weine .. hochl & co




impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2019 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 11.9.2019 / 9:13h






Blogheim.at Logo Premium Blog Verzeichnis | Blogger Relations | Influencer Marketing Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de