iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      PRODUKTE      SONSTIGES      NEWSLETTER



.. verschiedene salzarten

SALZ

Salz ist ein Allesknner - es schmeckt uns, bewahrt seit Jahrhunderten unsere Lebensmittel vor dem Verderb und war frher sogar ein Zahlungsmittel. Heute ist es eher ein Lifestyle-Produkt - die Regale der Supermrkte sind mit Salz aus allen Teilen der Erde gefllt. Feinschmecker schwren auf rosafarbenes Salz aus dem fernen Pakistan oder Fleur de Sel, dessen feine Kristalle in einem besonders aufwendigen Verfahren aus Meerwasser gewonnen werden. Aber ist das wirklich so etwas Besonderes? Und knnen wir den Unterschied schmecken?

Was ist das eigentlich, Salz? Die chemische Antwort ist ganz einfach: Salz ist Natriumchlorid. Aber was unterscheidet Steinsalz von Himalayasalz oder Fleur de Sel? Der grte Unterschied fr die Geschmacksnerven liegt in der Kristallgre. Wir schmecken Salz mit den Sinneszellen auf unserer Zunge. Dabei ist es ein Unterschied, ob Salz als feiner Krmel oder als groes Salzkorn auf unsere Geschmacksknospen trifft. Ob das Salzkorn zartrosa ist und aus dem Himalaya kommt oder blau schimmernd aus dem Iran stammt, ist dabei zweitrangig, denn die meisten Salzsorten bestehen zu mehr als 90 Prozent aus Natriumchlorid.

Fr unseren Krper ist die Zufuhr von Salz wichtig, denn er kann weder Natrium noch Chlorid bilden. Beide Stoffe sind an der Regulation des Wasserhaushalts beteiligt. Besonders bei Ausdauersport ist die Zufuhr von Salz neben der Aufnahme von Flssigkeit wichtig. Ohne Natrium kann der Krper Wasser nicht in die Zellen aufnehmen. Das kann sogar tdlich sein.

Um alle Aufgaben zu erfllen gengt wahrscheinlich eine tgliche Zufuhr von 1,4 Gramm Kochsalz. Die Deutsche Gesellschaft fr Ernhrung rt zu einer Salzaufnahme von hchstens sechs Gramm pro Tag. Das Robert-Koch-Institut hat aber in einer Studie herausgefunden, dass die tgliche Salzaufnahme bei Frauen durchschnittlich 8,4 Gramm und bei Mnnern 10 Gramm betrgt.

Salz kann der Gesundheit schaden, Salz ist - gerechnet auf die Aufnahmemenge pro Kilogramm Krpergewicht - schon in kleineren Dosen tdlicher als Alkohol. Die Aufnahme von ein bis zwei Gramm Salz pro Kilogramm Krpergewicht fhrt zum Tod, whrend es bei Alkohol vier bis sechs Gramm sind.

Rund die Hlfte aller Bluthochdruckpatienten reagiert empfindlich auf die Salzzufuhr. Allein durch das Einsparen von Kochsalz knnen sie ihren Blutdruck senken.

Es gilt also auch fr Salz: die Dosis macht das Gift. Ganz egal, ob es pfirsichfarben schimmert oder in einem deutschen Salzbergwerk abgebaut wurde. Ob es wirklich ntig ist, Salz ber tausende von Kilometern zu transportieren, wenn es in Deutschland und Europa ausreichend gute Bezugsmglichkeiten gibt, sei einmal dahingestellt.

Whrend normales Speisesalz raffiniert wurde und keinerlei Mineralstoffe, die im natrlich vorkommenden Salz enthalten sind, wird Jod und oft auch Fluorid zugesetzt. Gerade bei Fluorid scheiden sich die Meinungen, weil viele Experten glauben, dass zustzliches Fluorid der Gesundheit schadet. In nicht raffinierten Salzen, diese sind alle nicht rein weiss, findet man bis zu 82 verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente, die der Krper auch bentigen wrde. Darunter u.a. Kalium, Magnesium, Germanium, Eisen bis hin zu Gold.

Bei Meersalz wurden in letzter Zeit Verunreinigungen entdeckt, vor allem Mikrokunststoffe, die durch die Verschutzung der Meere sich auch im Salz wiederfinden.



Jodiertes Salz, auch raffiniertes Salz ist weiss und von allen "Verunreinigungen, Mineralien und Spurenelementen befreit. Es ist mit Jod angereichert, oft auch zustzlich mit Fluorid. Das Kochsalz schlechthin.

Steinsalz ist Salz aus dem Bergwerk. Nach dem Abbau wir es von Verunreinigungen befreit. Naturbelassenes Steinsalz wird oft als Ursalz bezeichnet.

Siedesalz wird durch das Verdampfen von Wasser aus Sole gewonnen. Zur Herstellung der Sole wird in vielen Salinen heisses Ssswasser unter hohem Druck in unterirdische Salzlagersttten gepumpt. Dort lst sich das Salz im Wasser und die so gewonnene Sole wird wieder nach oben gepumpt und dann eingedampft.

Meersalz entssteht in sogenannten Salzgrten, in denen Sonne und Wind das Wasser verdunsten lassen.

Fleur de Sel ist Meersalz, das bei bestimmten Witterungsbedingungen an der Oberflche der Salzgrten entsteht. Es wird von Hand geerntet und hat eine besondere Struktur, die seinen Geschmack ausmacht.

Himalayasalz ist durch Eisenionen rosa gefrbt. Allerding wird es nicht im Himalaya abgebaut, sondern in einem mehrere hundert Kilometer entfernen Salzgebirge in Pakistan.

Rotes Hawaii-Salz findet man auf Hawaii, das durch Eisenionen gefrbt ist. Es schmeckt leicht ssslich.

Grnes Salz kommt aus Hawaii und erhlt seine grne Farbe durch Bambusbltterextrakt. Das Salz wird durch ein spezielles Verfahren aus dem pazifischen Meerwasser gewonnen und anschliessend mit Bambusbltterextrakt vermischt.

Schwarzes Salz erhlt seine Frbung durch Aktivkohle.

Persisches Blaussalz ist ein Steinsalz, dessen Farbe durch Kaliumchlorid, auch Sylvin genannt, entsteht. Das Salz wird aus dem Boden einer Wste in einem aufwndigen Verfahren gewonnen.

Rauchsalz verleiht Speisen einen deftigen Rauchgeschmack. Es gibt Rauchsalze, die ihr Aroma durch Ruchern erhalten, andere sind lediglich mit Raucharomen versetzt.

Australisches Salz ist pfirsichfarbenes Salz, das durch Farbpigmente einer Algenart gefrbt ist. Das Wasser im Mndungsbecken des Murra-Rivers ist salzhltig und durch Verdunstung entstehen in Salinen feine Salzkristalle an der Oberflche.

[Quelle & Bilder: Wikipedia, BZfE, Pixelio, ISS XUND!]




.. krutersalz

VERSCHIEDENE GEWRZSALZE SELBST GEMACHT



Gewrzsalze selbst herstellen ist eine leichte Sache. Bei Salzmischungen mit Krutern mischt man Salz, am besten grobes Meersalz oder Steinsalz, mit getrockneten, zerriebenen Krutern. Besonders wenn diese aus eigenem Anbau stammen:

Salz und die getrockneten, zerriebenen Kruter mischen und in Glaser abfllen. Man kann einzelne Kruter oder Gewrze mit entsprechendem Aroma verwenden oder mehrere verschiedene - z.B.: Brlauchsalz, Knoblauchsalz (Knoblauchzehen schlen, kleinwrfelig schneiden und im Backrohr trocknen), Rosmarinsalz, Basilikumsalz, Lavendelsalz, Rosenbltensalz, Chilisalz, ...

Salz mit Flssigkeiten aromatisieren. Das Salz in eine kleine Schssel geben und die Flssigkeit drauftropfen. Nur soviel Flssigkeit nehmen, dass sich das Salz nicht auflst. Danach 20 Minuten bei 80-90C ins Backrohr geben und ofter umrhren. Z.B. Rotweinsalz, Zitronensalz (mit getrockneten Zitronenzesten und ein paar Spritzer Zitronensaft), Orangensalz (mit getrockneten Orangenzesten und ein paar Spritzer Orangensaft), ...

So kann man Salzmischungen nach eigenem Geschmack selbst herstellen, wie z.B. Grillsalz: Salz, schwarzer, grob gemahlener Pfeffer, Paprikapulver edelsss, Paprikapulver scharf, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Chilipulver und Zitronenzesten.





.. meersalzgewinnung

LINKS



Speisesalz (wikipedia.org)
VDB - Van den Berg Gewrze & Delikatessen (vdb.co.at)
Salz - ber das meistgenutzte Gewrz beim Kochen (fid-gesundheitswissen.de)
Gesund oder schdlich? 10 Fakten ber Salz (weekend.at)



  zum Anfang dieser Seite

.. hier knnte ihre Werbung stehen!



impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   2018 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 25.5.2018 / 14:13h