iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      PRODUKTE      SONSTIGES      NEWSLETTER



.. strand von maui

MAUI, HAWAII

Für mich ist Maui einer der schönsten Plätze dieser Erde. Eine Insel, zu Hawaii gehörend, mitten im pazifischen Ozean gelegen, die besonders viel an Faszination und Schönheit bietet.

Der Norden, ohne grosse Hotelressorts, viel Surfer- und Künstlerflair ist ruhiger als der touristische Süden mit seinen Traumstränden, Luxushotels und zahlreichen Golfplätzen.

Wo Sonne ist, ist auch Schatten. Eine Reise nach Hawaii ist nicht nur langwierig, der Flug dauert mit Zwischenlandungen oft über 18 Stunden, und sehr teuer. Aber es relativiert sich, wenn man die Insel mit ihren vielen Klimazonen und der spektakulären Natur auf sich wirken lässt.

Sei es bei Jaws oder Ho'okipa den Profisurfern zuzusehen, wenn sie Wellen bis zu zwanzig Metern Höhe absurfen. Einer spektakulärsten und beliebtesten Surfhotspots weltweit.

Oder vor dem Sonnenaufgang die mehr als 30 km lange Strasse auf den Haleakala (3055m) zu fahren und zu erleben, wie über dem Vulkan der Hauptinsel Big Island sich die Sonne aus dem Wolkenmeer erhebt. Die Farbenvielfalt des Panoramas wird verursacht durch die je nach Zusammensetzung rot, grün, blau oder gelb schimmernde Lava. Auf Wanderpfaden ist der über 1.000 m tiefe Krater gut begehbar. Hier findet man unter anderem die seltene Nene und das sehr seltene Silberschwert in einer Unterart, die nur am Gipfel des Haleakala-Kraters vorkommt. Tagsüber ist der Berg oft in Wolken eingehüllt.

Oder die "Strasse der 10.000 Kurven", die "Road to Hana" zu fahren, wo man entlang der Felsküste und dem Regenwald von Pa'ia rund 75km und 54 Brücken nach Hana fährt. Hana ist die ehemalige Hippieansiedlung im Osten der Insel und heute ein beliebter Touristentreff. Nach Hana kommt man zu den "Seven Sacred Pools", sieben übereinander liegende Naturbecken mit Süsswasser, die durch kleine Wasserfälle verbunden sind.

Die Strasse weiter führt in Süden der Insel, wo man beim einzigen hawaiianischen Weinbaubetrieb vorbeikommt. Die Trauben stammen grossteils aus Neuseeland, es wird aber auch ein fruchtig-süsser Ananaswein produziert. Verkostungen sind möglich!

In der Bucht von Kihei kann man Buckelwale beobachten, die hier ihre Winter vor Hawaii verbringen. Ein faszinierendes Erlebnis, wenn die tonnenschweren Meeressäuger aus dem Wasser auftauchen ...

Natürlich gibt es noch viel mehr tolle Tipps, wie den ehemaligen Walfängerort Lahaina und Makawao, den Künstlerort besuchen, das ´Iao-Valley zu durchwandern und bei Mamas Fishhouse in Pa'ia direkt am Ozean dinnieren oder am Black Sand Beach bei Makena baden.

Auch kulinarisch hat Maui viel zu bieten. Ich liebe die Poke Bowls (roher Fisch), die in jedem Restaurant, an jedem Streetfoodstand anders angeboten werden. Aber auch Mahi Mahi, gegrillter Dolphinfisch (kein Delfin!) und Thunfischsteaks, am besten in Erdnussbuttersosse ...

Wenn man nach Maui kommt, bekommt man den Lei, den hawaiianischen Blumenkranz umgehängt. Wenn wieder abreist hat man unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse hinter sich. Ich meine: "Einmal im Leben muss man auf Maui gewesen sein!"

[Fotos & Rezepte: ISS-XUND!, Go Hawaii, Travel to Maui]






IMPRESSIONEN

Zum Vergrössern auf die Bilder klicken!

.. schwarzer strand

.. lahaina, der alte walfängerort

.. poke, eine hawaiianische spezialität .. sonnenaufgang am haleakala
.. buckelwale in der bucht von kihei

.. westmaui

.. strasse nach hana .. seven sacred pools




.. poke bowl

POKE BOWL



Poke ist ein Fischsalat aus Hawaii und hat dort den Status eines Nationalgerichts und besteht im Wesentlichen aus rohem Fisch, Sojasauce und Sesamöl. Neben Thunfisch oder Lachs werden auch Oktopus oder Garnelen verwendet. Auch finden üblicherweise Frühlingszwiebeln und Sesamkörner sowie Avocados und Ingwer Verwendung. Poke wird nicht gesäuert, wodurch der Fisch roh bleibt.

Thunfisch waschen, trocken tupfen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Schwarzen Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Ingwer schälen und fein hacken. Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen und fein hacken. Beides mit Reiswein, Sesamöl, Sojasauce und Tamarindenpaste in die Pfanne geben und aufkochen. Lauchzwiebeln waschen, schräg in Ringe schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Noch mal kurz köcheln lassen. Thunfisch mit der Marinade mischen und mit Avocado anrichten. Dazu schmecken frittierte Nori-Algen. Wer keinen Thunfisch mag, kann auch Lachs für dieses Gericht verwenden.

Hauptspeise | Zubereitungszeit: 30 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. makawao, das künstlerdorf

LINKS



Maui (wikipedia.com)
Maui, the valley isle (gohawaii.com)
County of Maui (mauicounty.gov)
Brigit & Bernard´s Garden Cafe (brigitandbernards.com)
Red Dirt Shirt Maui (reddirtmaui.com)



  zum Anfang dieser Seite

.. hier könnte ihre Werbung stehen!



impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2018 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 25.5.2018 / 14:13h