iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      REZEPTE      PRODUKTE      SONSTIGES



.. superfood kohl

SUPERFOOD: KOHL

Jetzt wird in Supermärkten, in Gärtnereien, auf den Märkten und in Gemüseläden ein klassisches Wintergemüse angeboten: der Kohl. Wir sollten Kohlgemüse für unsere Gesundheit viel öfter in unseren Speiseplan einbauen. Der Kohl ist eine sehr egoistische Pflanze. Er saugt aus dem Erdreich rund um sich alles auf, was an Biostoffen für ihn verwertbar ist. Deshalb hat er mehr Vitalstoffe als alle anderen Gemüsesorten. So hat der Kohl 6 mal mehr Vitamin A und Betacarotin als Erbsen, 40 mal mehr als Sellerie. Das Vitamin und sein Pro-Vitamin sind wichtig für die Sehkraft und für die Immunkraft, auch für unsere Vitalität. Kohl enthält alle B-Vitamine, wichtig für die Nerven, für Haut, Haare und Nägel. Kohl ist das Gemüse, das von allen anderen Sorten das meiste Vitamin E enthält ...

Die vielen Zuchtformen des Gemüse-Kohls werden als Varietäten geführt. Man unterscheidet in der Regel Grün- oder Krauskohl, Kohlrabi, Kopfkohl, Weißkraut (Weißkohl), Rot- oder Blaukraut (Rotkohl), Wirsing, Karfiol (Blumenkohl), Kohlsprossen (Rosenkohl), Broccoli, Romanesco und weitere ...

Kohl steckt voller Vitamine und soll gegen verschiedene Krankheiten helfen. Die Volksmedizin wusste das schon lange. Inzwischen attestieren aber auch Wissenschaftler dem Gemüse eine heilende Wirkung. Kohl erlebt gerade eine Renaissance.

Im antiken Griechenland und in Rom setzten die Menschen Kohl ein, um etwa Unterleibsschmerzen von Frauen zu lindern. Der römische Staatsmann Cato der Ältere beschrieb das Gewächs schon vor 2000 Jahren als Allheilmittel. Aristoteles aß das Gemüse, wenn er zu viel getrunken hatte, angeblich, um dem Kater entgegenzuwirken. Und der Kirchengelehrte und Heilkundige Albertus Magnus stellte fest, dass Kohl bei Geschwüren und Gicht half. Zudem setzte man das Gemüse ein, um Haut und Blut zu reinigen.

Kohl enthält eine Vielzahl an Vitaminen, die der Körper eines Menschen braucht. In 100 Gramm Weißkohl steckt die gleiche Menge Vitamin C wie in einem Glas Orangensaft. Wer 250 Gramm des Gemüses isst, hat seinen Tagesbedarf gedeckt. Noch mehr Vitamin C als Weißkohl liefern Brokkoli und Rosenkohl. Die Vitamine A, B, E und K finden sich ebenso im Kohl wieder wie die Mineralstoffe Calcium, Eisen und Magnesium. Wer Eisen zu sich nehmen will, braucht dafür also nicht unbedingt Fleisch zu essen. Er kann auch zu Kohl greifen.

In Kohl sind sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die vor Krebs schützen sollen. Dazu gehören die sogenannten Glukosinolate. Diese sollen die Kohlpflanzen eigentlich vor Fressfeinden, Bakterien oder Pilzen schützen. Auf den Körper haben diese natürlichen Giftstoffe eine krebshemmende Wirkung. Sie sollen zudem bei Magenschleimhautentzündungen, Sodbrennen und Entzündungen der Speiseröhre helfen.

Kohlgemüse beugt Krankheiten nicht nur vor, sondern kann diese auch lindern. Das fanden Forscher an der John-Hopkins-Universität in Baltimore heraus. Sie setzten Brokkoli bei Patienten mit dauerhaft verengten Bronchien und Lungenemphysemen ein. Der Stoff Sulforaphan bremste den Abbau eines wichtigen Enzyms im Körper der Patienten. Die Symptome ließen nach. Auch Darmbeschwerden kann Kohl lindern. Vor allem Kohlsaft enthält eine große Menge eines bestimmten Eiweißbausteins (Methylmethionin). Dieser kann Magen und Darm vor Geschwüren schützen.

Alle Kohlarten enthalten viele Ballaststoffe, die für eine gesunde Ernährung empfohlen werden. Allerdings haben sie beim Kohl oft übelriechende Nebenwirkungen: Auf seinem Weg durch den Verdauungsapparat haftet Kohlgemüse lange an den Darmwänden, die Ballaststoffe nehmen unterwegs Schadstoffe und Gifte mit. Im Dickdarm werden die Ballaststoffe dann von Bakterien zerlegt, wobei sich die gefürchteten Gase bilden. Ein gutes Gegenmittel sind Kümmelkörner, die entweder zum Mitessen oder zum Herausnehmen in einem Teesäckchen mitgekocht werden.

Eine besondere Variante im Herbst und Winter, Weißkohl für die Gesundheit zu nutzen, ist - Sauerkraut zu genießen. Es versorgt uns mit reichlich Vitamin C gegen Erkältungen, mit Milchsäurebakterien für die Darmflora und mit Isothiocyanaten, die ebenfalls das Krebsrisiko senken.

[Quellen: Wikipedia, Planet Wissen (Martina Frietsch/Andrea Böhnke/Alina Schadwinkel)]   [Fotos: Pixelio, Iss-Xund!]






.. kohleintopf mit geselchten ripperln

KOHLEINTOPF MIT GESELCHTEN RIPPERLN



Grob geschnittene Zwiebel, blättrig geschnittenen Knoblauch und eine Chili anbraten, mit Weisswein löschen. Den grobgeschnittenen Kohl (Wirsing oder Weißkraut/Weißkohl), geschälte, grob geschnittene Erdäpfel (Kartoffeln) und die geselchten, geschnittenen Schweinsripperln (Kassler Rippchen) hinzugeben und mit Gemüsebrühe aufgiessen bis alles abgedeckt ist. Mit reichlich Kümmelkörner würzen (evtl. zum Herausnehmen in einem Teesäckchen). 30 Minuten leicht köcheln lassen. Danach mit Salz und frisch gemahlenem, schwarzen Pfeffer würzen, heiß mit Weißbrot servieren.

Hauptspeise | Zubereitungszeit: 50 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. steirische kohlsuppe

STEIRISCHE KOHLSUPPE



Zwiebel würfelig schneiden und in heißem Öl anbraten. In Würfel geschnittes Bauchfleisch (vom Schwein) und dünn geschnittene Champignons dazu geben, kurz weiter rösten. Geschälte, in mittelgroße Stücke geschnittene Erdäpfel (Kartoffeln) und Kohl (Wirsing) dazu geben, mit Gemüsesuppe (Gemüsebrühe) aufgießen. Etwas Estragonsenf, Kümmel, Majoran und bei Bedarf auch Chili dazugeben und leicht köcheln lassen, bis die Erdäpfel bißfest durchgegart sind. Mit gehackter Petersilie garnieren und mit Bauernbrot servieren.

Suppe | Zubereitungszeit: 40 min | Schwierigkeitsgrad: leicht




.. gratinierte schnecken auf wirsingbett

GRATINIERTE SCHNECKEN AUF WIRSINGBETT



Zwiebel anbraten, grob geschnittenen Kohl (Wirsing) dazugeben, kurz weiterbraten und mit Gemüsesuppe aufgiessen. Mit roten Pfefferkörnern, Kümmel, Salz und frisch gemahlenem, schwarzem Pfeffer würzen und kochen bis der Kohl weich, aber bissfest ist. In einer anderen Pfanne feinlättrig geschnittenen Knoblauch und die Schnecken in Olivenöl 10 Minuten anbraten und salzen. Danach den Kohl anrichten, die Schnecken mit dem Knoblauch darauflegen und den in Streifen geschnittenen Gorgonzola obendrauf. Bei Oberhitze ca. 5 Minuten ins Backrohr (bis der Käse geschmolzen ist) und als Beilage gekochte Erdäpfel (Kartoffeln) - ich schäle sie nicht - dazugeben und heiss servieren. (siehe auch Rezepte mit  Schnecken)

Hauptspeise | Zubereitungszeit: 35 min | Schwierigkeitsgrad: mittel




.. superfood kohl

LINKS



Gemüsekohl (wikipedia.org)
Bankhofer: Wintergmüse Kohl - Die Super-Medizin (bankhofer-gesundheitstipps.de)
Kohl – Gemüse mit Heilkraft (planet-wissen.de)



  zum Anfang dieser Seite

WERBUNG .. erzherzog johann weine


WERBUNG .. toller-roller




PARTNER VON ISS-XUND!:




.. winzerhof küssler .. erzherzog johann weine .. hochl & co




impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2019 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 16.7.2019 / 14:14h






Blogheim.at Logo Premium Blog Verzeichnis | Blogger Relations | Influencer Marketing Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de