iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      REZEPTE      PRODUKTE      SONSTIGES



.. lkrbis

STEIRISCHES KRBISKERNL

Krbiskernl ist ein aus den gersteten Samen (Kernen) von Krbissen hergestelltes Pflanzenl. Das l eignet sich als Salatl, es ist zudem in kalten und warmen Vor-, Haupt- und Nachspeisen verwendbar. Als Steirisches Krbiskernl g.g.A. ist es eine anerkannte Herkunftsbezeichnung mit Regionenschutz.

Der Geruch des ls wird als intensiv nussig, grn, krautig, rstig und mild wrzig beschrieben. Geschmacklich ist Krbiskernl nussartig, slich, hocharomatisch und mit intensivem Eigengeschmack.

In der Volksmedizin sagt man ihm auch einen gnstigen Einfluss auf die benigne Prostatahyperplasie nach. Erste experimentelle Untersuchungen an Ratten aus dem Jahr 2006 scheinen diese Eigenschaft der gnstigen Beeinflussung der testosteroninduzierten Prostatahyperplasie zu besttigen.

In der Steiermark wird die kulinarische Spezialitt aus dem Steirischen lkrbis (Cucurbita pepo var. styriaca) hergestellt. Diese Variett unterscheidet sich von den zahlreichen anderen Krbisformen durch ein einzigartiges Merkmal: Sie hat die verholzende Samenschale durch eine Mutation vor etwa 100 Jahren verloren, so dass den Samenkern nur noch ein dnnes Silberhutchen schtzt. Die weiche Konsistenz der Kerne ermglicht eine effiziente Pressung des ls. Die intensive grne, rotfluoreszierende Farbe geht auf die im l gelsten Schalenpigmente zurck (Chlorophyll a und b und Phophytin).

Die Geschichte des Krbiskernls begann 1735, als es noch aus dickschaligen Samen hergestellt wurde. Durch Selektion der Mutationen wurde die heute verwendete nacktschalige Variett gezchtet, deren Anbau sich zwischen 1870 und 1880 in der Steiermark verbreitete. Noch bis in die 1970er Jahre war Kernl auch innerhalb sterreichs nur in der Sdsteiermark bekannt. Erst in den 1980er Jahren begann die Verbreitung in den groen und kleinen Kchen vieler Lnder.

Dieses sogenannte Krbisputzen erledigen traditionell berwiegend Frauen hufig auf Sesseln sitzend, gleich am Feld. Aus der halbierten Frucht, die von den Knien, dem Schrzenstoff darauf und einer Hand gehalten wird, wird mit den Fingern jene innere, weiche Zone des Fruchtfleisches, die die Kerne enthlt, herausgerissen und fllt in einen Sammelbottich. Die Samen werden gewaschen und bei 50C getrocknet, dadurch werden sie lagerfhig gemacht. Anschlieend knnen sie gemahlen werden. Der Vorteil gegenber der Olivenlproduktion ist es, dass Krbiskernl je nach Bedarf das ganze Jahr ber aus den gelagerten Kernen gepresst wird.

Um das l aus dem trockenen Mehl zu gewinnen, werden die gemahlenen Samen mit Wasser und Salz angerhrt und gerstet, bis das Wasser verdunstet ist; dabei wird der Teig stndig gerhrt. Die Rstung ist notwendig, um das in den Kernen enthaltene Eiwei vom l zu trennen. Der fertige Brei auch lkuchen genannt wird nun gepresst. Frher wurde der Brei in einer massiven Holzvorrichtung (Steirische lkuh) durch das Aufeinanderpressen zweier spezieller Holzeinstze ausgepresst. Die Pressung erfolgte durch das Schlagen auf einen Holzkeil (l ausschlagen), dadurch kam die Berufsbezeichnung lschlger zustande.

Das frisch gepresste l lsst man noch einige Tage stehen, damit sich die Schwebstoffe absetzen. Khl und dunkel gelagert hlt sich das l mindestens 9 Monate. Um einen Liter l zu gewinnen, bentigt man drei Kilogramm Kerne oder etwa 35 Krbisse.

Um regionale Spezialitten vor unlauterer Nachahmung zu schtzen, hat die EU Schutzsysteme geschaffen. Steirisches Krbiskernl wurde von der EU geografisch geschtzt und darf den Namen Steirisches Krbiskernl g.g.A. (geschtzte geografische Angabe) fhren und ist im Erzeugerring Steirisches Krbiskernl g.g.A. organisiert. Seit 2006 ist die Gebietsschutzregion auch als Genussregion verankert.

Nur geprfte Hersteller drfen auf jede Flasche Steirisches Krbiskernl g.g.A. eine wei-grne Banderole mit Prfnummer aufkleben. Nur in diesen Flaschen ist garantiert heimisches Kernl enthalten. Ein strenges Kontrollsystem vom Feld bis zum Einzelhandel stellt sicher, dass die Produktion und Verarbeitung in sterreich erfolgt.

Kulinarisch findet das Krbiskernl vielseitige Verwendungsmglichkeiten, beispielsweise im Zusammenhang mit Salat, Rindfleisch, Slzen, Suppen, der steirischen Eierspeis' oder Nachspeisen (im Speiseeis). Da es jedoch nicht erhitzt werden sollte, eignet es sich weder zum Kochen noch zum Braten oder Frittieren.

[Quelle: Wikipedia]




.. lmhle

LINKS



Steirisches Krbiskernl g.g.A. (steirisches-kuerbiskernoel.eu)
Krbiskernlshop (kuerbiskernoelshop.com)



  zum Anfang dieser Seite

.. hier knnte ihre Werbung stehen!






.. winzerhof kssler .. erzherzog johann weine .. hochl & co




impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   2019 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 13.01.2019 / 10:46h






Blogheim.at Logo Premium Blog Verzeichnis | Blogger Relations | Influencer Marketing Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de