iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      REZEPTE      PRODUKTE      SONSTIGES



.. hagebutte im winter

HAGEBUTTE

Hagebutten kennt wohl jeder. So mancher hat in seiner Kindheit auch schon weniger angenehme Bekanntschaft mit dem "Juckpulver" der roten Heckenrosen-Frucht gemacht. Die hübschen leuchtendroten, mitunter aber auch gelben, orangen oder bräunlichen Früchte entwickeln sich im Herbst aus den Blütenböden des Hagebutten-Strauchs. Hagebutten haben einen hohen gesundheitlichen Wert und schmecken säuerlich-herb. Verwendung finden sie unter anderem als Hagebuttentee, Marmelade oder Hagebuttenmark.

Hagebutten wachsen an ein bis zwei Meter hohen Sträuchern (Rosa canina) und kommen nur auf der nördlichen Erdhalbkugel vor. Heute findet man sie überwiegend in Asien und ganz Europa. Die Pflanzen sind meist wildwachsend und lieben Gebüsche und Böschungen, wo sie direkt von der Sonne beschienen werden. Sie haben viele zarte blassrosa farbende oder weiße Blüten, die im Gegensatz zu denen der gezüchteten Rosenarten nicht gefüllt sind.

Im Herbst erscheinen die länglich-ovalen bis rundlichen, meist roten Früchte. Genaugenommen handelt es sich hierbei um Scheinfrüchte. Die eigentlichen Früchte sind die Nüsschen im Inneren, die oft als Samen bezeichnet werden.

Falls Sie wilde Hagebutten pflücken möchten, sollten Sie diese nur von Sträuchern ernten, die nicht gespritzt wurden und die fernab stark befahrener Straßen stehen. Außerdem schützen Sie Ihre Hände am besten mit dicken Handschuhen gegen die vielen Dornen. Reife Hagebutten lassen sich leicht vom Blütenboden abnehmen und geben auf leichten Druck ein wenig nach.

Hagebutten können roh gegessen werden, nachdem die Nüsschen entfernt wurden. Je später man sie pflückt, desto süßer sind sie. Die Früchte bleiben oft den ganzen Winter am Strauch und sind meist auch noch im Frühling nach Durchfrieren problemlos genießbar.

Hagebutten werden verschiedene Heilwirkungen zugeschrieben. Einen beträchtlichen Anteil daran trägt das Vitamin C, das in großen Mengen in den säuerlichen Früchten steckt. Je nach Sorte haben 100 Gramm Hagebutten 400 bis 1.500 Milligramm Vitamin C. Einige Varianten erreichen sogar den Spitzenwert von 5.000 Milligramm.

Dies macht Hagebutten sehr wertvoll für die Gesundheit, denn Vitamin C stärkt das Immunsystem, hilft bei Frühjahrsmüdigkeit, beugt Erkältungskrankheiten vor und lindert sie, wirkt leicht entwässernd, fördert sanft den Stuhlgang und festigt das Bindegewebe.

Außer Vitamin C stecken in Hagebutten aber auch zahlreiche andere Inhaltsstoffe, die eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben: Fruchtsäuren, ätherische Öle, Pektine, Gerbstoffe, Kieselsäure, Antioxidantien (Lycopin und Flavonoide), Vitamine (Provitamin A, Vitamin B1 und B2 sowie Vitamin E) und Mineralstoffe (Zink, Kupfer, Natrium, Phosphor, Eisen, Kalzium und Magnesium). Die Hagebuttenkerne sind zudem voller gesunder mehrfach ungesättigter Fettsäuren (Linolsäure und Alpha-Linolensäure), Phospholipiden und Aminosäuren.

[Quellen & Bilder: gesundheit.de, Pixelbay, ISS-XUND!]






.. wilde heckenrose

LINKS



Hagebutte (wikipedia.org)
Hagebutten – reich an Vitamin C (gesundheit.de)
Hagebutte (heilkraeuter.de)



  zum Anfang dieser Seite

WERBUNG .. erzherzog johann weine


WERBUNG .. toller-roller




PARTNER VON ISS-XUND!:




.. winzerhof küssler .. erzherzog johann weine .. hochl & co




impressum & datenschutz  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2019 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 19.8.2019 / 13:03h






Blogheim.at Logo Premium Blog Verzeichnis | Blogger Relations | Influencer Marketing Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de