iss xund! .. foodblog

START      ESSEN      TRINKEN      REISEN      SUPERFOOD      LOCATIONS      WISSEN      TIPPS      KULINARIUM      PANORAMA      PRODUKTE      SONSTIGES      NEWSLETTER



.. verschiedene aperitifs

APERITIF

Ein Aperitif ist ein meist alkoholisches Getränk, das vor dem Essen konsumiert wird, um den Appetit anzuregen und auf die bevorstehende Mahlzeit einzustimmen. Er ist ein fester Bestandteil in den romanisch beeinflussten Kochtraditionen wie der französischen und italienischen Küche.

Der Aperitif hat zudem eine soziale Funktion und dient dazu, den Gästen die Wartezeit bis zum Servieren der Speisen zu verkürzen oder zu überbrücken, bis alle eingetroffen sind und man sich zu Tisch begeben kann.

Ein Aperitif sollte nicht süss, nicht stark (nicht viel Alkohol, also keine Destillate), aber säurebetont, fruchtig und durchaus bitter oder herb sein. So reinigt der Aperitif auch den Gaumen und bereitet so ideal für den ersten Menügang vor.

Oft werden zum Aperitif kleine Appetithäppchen oder Knabbergebäck gereicht, z. B. Pistazien, Oliven, Kapern o.ä.; so kann ein Aperitif also auch das Getränk in Verbindung mit den gereichten Kleinigkeiten bezeichnen.

Es gibt eine Vielzahl von regionalen Vorlieben und Modetrends. In Südfrankreich ist der klassische Aperitif ein Pastis, im Burgund der Kir. Auch trockener Sherry ist ein häufiger Aperitif. Generell sind Aperitifs oft herb oder bitter, da dies den Appetit anregt, und selten süß. Unüblich sind Getränke, die Milch oder Ei enthalten, da eiweiß- oder fetthaltige Bestandteile zum Sättigungsempfinden beitragen. Zum Menü bzw. den dazu gereichten Weinen sollte der Aperitif auch passen.

Ich persönlich preferiere ein Glas Bier, einen trockenen Weisswein (am besten einen steirischen Muskateller) oder einen Schilcher als Aperitif ...

Die besten Aperitifs:

Bier (hell und herb): Pils
Weisswein (trocken & fruchtig): Muskateller, Welschriesling, Grüner Veltliner
Roséwein (trocken & fruchtig): Schilcher, Zweigelt, Blaufränkisch, Weissherbst
Sekt: trockene Sekte, Champagner, Prosecco, Frizzante
Sektcocktails und ähnliches: Sekt-Orange, Kir, Kir Royale, Hugo, Aperol Sprizz
Aufgespritete Weine (trocken): Sherry, Portwein, Madeirawein
Cocktails: Mixgetränke mit Campari, Cynar & Aperol
Anisliköre: Pernod, Pastis, Riccard, Ouzo, Raki (... pur oder mit klarem Wasser gemischt)
Wermut (trocken): Martini Dry und Martini Mixgetränke wie Manhattan und seine Variationen: Affinity, Bobby Burns, Brooklyn, Rob Roy, Rory O’More

Alkoholfrei: alkoholfreie Bitters, Mineralwasser, leichte Fruchtsäfte (keine Limonaden!)

Im Gegensatz zum Aperitif wird der Digestif nach dem Essen gereicht.

[Quelle & Fotos: Wikipedia, Iss-Xund!]




.. trockener weisswein als aperitif

LINKS



Aperitif (wikipedia.org)
Aperitifs – Ouvertüren für Körper und Geist (wolfgangstaudt.com)



  zum Anfang dieser Seite

.. hier könnte ihre Werbung stehen!



impressum  |   kommentare  |   sitemap  |   email  |   werben auf iss-xund!  |   © 2018 iss xund! - alle rechte vorbehalten!  |   graz / austria  |   letzte aktualisierung: 23.4.2018 / 12:37h